Stromkosten singlehaushalt

Denn um Ihr Potenzial bei einem Wechsel des Stromanbieters zu ermitteln, wollen die Stromvergleichsrechner im Internet meist wissen, wie viel Energie Sie im Jahr benötigen werden.

Darüber hinaus zeigt Ihnen der Vergleich der verbrauchten Kilowattstunden pro Jahr mit denen anderer deutscher Durchschnittshaushalte, wie viel sich sparen ließe.

Zugenommen hat sowohl die Vielfalt – im besonderen der mobilen Geräte – als auch die Größe und Leistungsfähigkeit der Fernseher, Spielekonsolen und Computer.

Mit wenigen Schritten lassen sich oft schon spürbare Einsparungen erreichen und bei den immer weiter steigenden Preisen, lohnt es sich, gleich mit dem Sparen anzufangen.Privatkunden können den eigenen Stromverbrauch mit den bundesweiten Werten des Stromspiegels vergleichen und einordnen.Der Stromspiegel gliedert den Stromverbrauch nach Faktoren wie Haushaltsgröße, Gebäudetyp oder die Art der Warmwasserbereitung.Hierfür hat der Bund der Energieverbraucher eine Formel entwickelt, die eine möglichst einfache und doch relativ genaue Berechnung ermöglicht.Sie basiert auf der Personenzahl im Haushalt, der Größe der Wohnfläche und der Anzahl der Elektrogeräte.

Stromkosten singlehaushalt

Die Formel ist das Ergebnis einer Untersuchung des Bundesministeriums für Wirtschaft von etwa 17.000 deutschen Haushalten.Die Stromformel Mit dieser Formel errechnen Sie Ihren Stromverbrauch: Personenzahl mal 200 Kilowattstunden (k Wh) Wohnfläche (m2) mal 9 k Wh Anzahl der Geräte im Haushalt mal 200 k Wh= Summe der 3 Werte ist der errechnete Stromverbrauch Geräte, die in die Berechnung einfließen sollten, sind z. Kühlschrank, Gefriertruhe, Geschirrspüler, Elektroherd, Waschmaschine, Trockner, Fernseher, Computer, Spielekonsole und elektrisches Heizgerät.Der durchschnittliche Stromverbrauch für einen 2-Personen-Haushalt in einem Mehrfamilienhaus in Deutschland liegt bei etwa 2.400 Kilowattstunden (k Wh). Stromkosten singlehaushalt-24Stromkosten singlehaushalt-15 Für den tatsächlichen Verbrauch spielen sowohl die Anzahl der Elektrogeräte als auch das Nutzerverhalten eine Rolle.Haben Sie für die Warmwasseraufbereitung einen strombetriebenen Durchlauferhitzer, kann sich der Jahresverbrauch schnell um 1.000 k Wh erhöhen.

Die aufgeführten Durchschnittswerte für den Stromverbrauch basieren auf Statistiken der Energie Agentur. Eine detailliere Verbrauchstabelle finden Sie weiter unten Wer seinen jährlichen Stromverbrauch nicht kennt, der kann diesen auch berechnen.

Für den Stromspiegel wurden rund 144.000 Verbrauchsdaten deutscher Haushalte ausgewertet.

Auftraggeber sind das Bundesumweltministerium, der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und weitere Partner (siehe PDF).

Sie wissen nicht genau, wie hoch Ihr Energiebedarf ist?

Um den Stromverbrauch für Ihren Haushalt zu bestimmen, zeigen wir Ihnen hier mehrere Möglichkeiten.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *